August 2010

 

Im Internet mache ich mich auf die Suche nach einer Hansajolle. Viele Anzeigen sind anscheinend schon älter, einige Boote zu teuer, etliche auch nicht mehr aktuell bzw. die Boote sind schon verkauft. Auf der zehnten Suchseite von Google entdecke ich dann auf einer Seite eines kleinen Gebrauchtanzeigenmarktes das folgende Bild...

 

 

12. Oktober 2010

 

So fanden wir sie dann zu einer ersten Besichtigung im Schuppen in Husum.

 

Kranen auf den eigenen Trailer.

 

Vor der Abfahrt nach Münster.

 

 

13. Oktober 2010

 

Auf geht’s in den Aasee.

 

Erster Wasserkontakt mit dem Aaseewasser

 

18. Oktober 2010

 

  

…welches die Hansajolle dann auch erst mal ordentlich zieht. Nach einer Woche im Wasser sind die Planken dichtgequollen. Der Schwertkasten hat im oberen Teil ebenfalls keine Undichtigkeiten mehr. Aber irgendwo kommt immer noch Wasser im Bereich Übergang Schwertkastens und Boden herein. Der tägliche Wassereinbruch hat sich auf ca. 10 Liter reduziert. Ich bin guter Hoffnung, dass sich die letzten Tropfen auch noch auflösen und der Rumpf komplett dichtquillt.

 

23. Oktober 2010

 

 

 

Und sie segelt doch! Passend zur vorletzten Yardstick-Regatta meines Segelclubs Hansa Münster können die Segel gesetzt werden. Mit zwei meiner Töchter haben wir uns das Teilnehmerfeld von hinten angeschaut ;-).


In 24 Stunden kommt maximal noch ein Liter Wasser ins Boot. Das lässt sich erst einmal gut aushalten. Wo es genau herkommt, muss ich noch herausfinden…

Herzlichen Dank an Herrn Möllerfeld für die Fotos unter Segeln.